wsusutil.exe – Anwendungstip

ich hatte die Tage das zweifelhafte Vergnügen, einen Patch-Download des WSUS-Servers abbrechen zu müssen.
(Grund war zu wenig Plattenplatz für die angezeigte Downloadgröße – aber das ist ein anders Thema und schuld war Lync und ein bewegtes Smiley…)

Der Abbruch eines WSUS-Downloads ist eine heikle Sache und man sollte das nach Möglichkeit nicht tun!
Jedenfalls kam ich dadurch zum Tool „wsusutil.exe“ – welches mit dem WSUS installiert wird und im WSUS-Verzeichnis unter Tools zu finden ist.
http://www.wsus.de/arbeiten_mit_wsusutil

Eigentlich ein geniales Tool zur Bereinigung eines klemmenden WSUS. Die Option „reset“ prüft die WSUS-Datenbank und alle vorhandenen Dateien – lädt das nach was fehlt und löscht das, was überflüssig ist. Genial.
ABER:
Im WSUS-Manager wird angezeigt, welche Downloads ausstehen…… und hier zeigt er nach dem „reset“ an, dass er mehrere Tausend Dateien herunterladen will – und rund 150 GB an Daten (jedenfalls bei mir war es in etwa diese Menge).
Und dann beginnt das zu laufen.
Und dann will man das am liebsten auch wieder abbrechen…..
NEIN! Denn das ist nur eine Anzeige. Tatsächlich sind das die zu überprüfenden Dateien – und die prüft er auch – online.
Aber er lädt diese Menge nicht herunter sondern nur den Teil, den er auf der Platte nicht findet. Also keine Panik bei
dieser Anzeige, einfach laufen lassen….. 🙂

Damit wünsch ich schonmal frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!

Advertisements