Adblocker abschalten? So nicht!

Eigentlich wäre das Thema Adblocker-Einsatz gar kein Thema, wenn es nicht die große Werbeindustrie gäbe und viele Menschen, denen die Mittel zum Zweck vollkommen egal sind.

Ernsthaft. Werbeblocker sind Schutzsoftware. Sie beschützen uns nicht nur vor nerviger Werbung, die immer wieder aufs Neue aufploppt, selbst wenn man sie schon 10x weggeklickt hat. Adblocker beschützen uns vor Schadsoftware, die über Werbeanzeigen ausgeliefert wird – sie beschützen uns vor Tracking, Profilerstellung, vor der Übermittlung persönlicher Daten und nicht zuletzt vor einer Werbeindustrie, die glaubt, alles mit dem Internet-Benutzer machen zu können. –
Nunja – mit den meisten kann sie das auch. Denn die meisten sind heutzutage durch Twitter, Facebook und der Veröffentlichung privatester Daten und Fotos bereits so abgestumpft, dass sie gar nicht mehr merken, dass die NSA gar nicht mehr der größte aller Tracker ist.  Die Supermarkt-Rabattkarten tun ein übriges dafür.

Aber zurück zu den Werbeblockern. Wir setzen also Schutzsoftware ein – eine Anti-Viren-Software (über deren Nutzen man diskutieren kann), einen Adblocker, eine Firewall, Routerabsicherung, sichere Kennwörter, usw…..
Und da kommt jetzt irgendwer daher und verlangt, bei unserer Sicherheit einen Abstrich zu machen, indem wir irgendwas abschalten – nur damit wir WERBUNG sehen können???? Tschuldigung, aber geht’s noch?

Ich verlinke an der Stelle zu einem sehr guten Artikel – genau darüber
unser täglich Spam – Adblocker abschalten, ich glaube es hackt!

Was würden sie jemanden entgegnen, der sie dazu auffordert, ungeschützt in einem vor Kriminalität und Abzockernummern nur so wimmelnden Internet unterwegs zu sein? Wie schätzten sie den Geisteszustand eines Mitmenschen ein, der ihnen sagt, dass sie seinetwillen ihr Auto nicht mehr abschließen und ihre Haustür weit geöffnet lassen sollen? Was würden sie jemandem sagen, der sie im weinerlich-moralischem Tone dazu auffordert, dass sie doch bitte ihr Antivirusprogramm und ihre Personal Firewall deinstallieren sollen, damit sein Geschäft besser läuft? Würden sie jemanden, der ihnen diese Aufforderung gibt, nicht einen Vogel zeigen? Mindestens?

und einem aktuellen Artikel zur momentanen Situation:
unser täglicih Spam – Warum man immer mit Adblocker surft.

Fakt ist:  Heutzutage ist ein Werbeblocker ein wichtiger Teil des Computerschutzes!
Wer von anderen verlangt, seinen Schutz abzuschalten, damit sein Geschäft funktioniert, wird mit so einer Einstellung über kurz oder lang an die Wand fahren.

Und noch ein Beispiel aus dem täglichen Wahnsinn, den man Arbeit nennt:
– Ich hatte vor längerer Zeit bereits in meinem Betrieb den Einsatz von Werbeblockern empfohlen. Im Firmennetz gelten noch ganz andere Sicherheitsvorgaben als auf dem privaten PC zu Hause.
– Anruf zweier Userinnen:  Wir können auf „Bild“ nix mehr lesen. Sag ich „ja…….“
Langer Rede kurzer Sinn:   Meine beiden Userinnen haben es nicht verstanden, warum man da nichts mehr lesen kann „dann schalten wir das halt aus“……
Nach einem schier endlosen Gespräch über die Thematik haben sie verstanden worum es geht. „Aber wir müssen das bei Bild trotzdem ausschalten, weil wir das lesen müssen!“.
Ich nenne das Ignoranz. Der „normale“ User nennt es wohl „is halt so.“

Noch Fragen?
Mir jedenfalls wird von Tag zu Tag klarer, wie wichtig die Arbeit einiger weniger ist, die für den Datenschutz eintreten, für Datensicherheit, gegen die Vorratsdatenspeicherung, gegen Überwachung und die sich einfach für die Rechte der großen Masse der „Gleichgültigen“ einsetzen.

Danke Netzpolitik.org – danke an alle Aktivisten, Blogger, Schreiberlinge, Videofilmer usw…..  alle die einen Teil beitragen!

———-

Noch etwas zur Klarstellung:
Ich habe nichts gegen Werbung im Internet weil auch mir klar ist, dass sich manche Dinge nur so finanzieren können. Das Problem ist die Unsicherheit dabei. Schadcode, der auf diesem Weg auch über seriöse Seiten ausgeliefert wird (wie jetzt im Oktober 2015 erst über Ebay, Arcor oder T-Online), vereint mit aufdringlicher nervtötender Werbung. Oder aber sogar eklige Bilder – wie sie derzeit bei infranken.de – einer Nachrichtenseite angezeigt werden und sich auch über Blocker-Filterregeln hinwegsetzen weil die Adressen ständig neu generiert werden. Muss das sein? Ich klick da doch sowieso nicht drauf!

Advertisements
Allgemein

Ein Gedanke zu “Adblocker abschalten? So nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s