Protest nutzt doch etwas – bei Wirtschaftsunternehmen…

Nun sind es bereits zwei große Konzerne, die aufgrund von Protesten ihrer Kunden (oder auch Nicht-Kunden) Ihre „Zwangsmaßnahmen“ in Bezug auf Ihre Produkte zurücknehmen oder zumindest zurückrudern. Ich spreche von Microsoft und der Deutschen Telekom.

Die Telekom erntete ja nicht nur Kritik mit ihren Drosselplänen für DSL-Festnetz-Flatrates, sondern auch Hohn und Spott und musste davon ausgehen, etliche Kunden zu verlieren. Über Sinn und Unsinn von Drosselungen möchte ich mich hier nicht groß auslassen, immerhin bin ich jemand, der am Land wohnt und dort nur LTE nutzen kann um ein schnelles Netz zu haben. Da ist schon immer ein Volumenlimit mit anschliessender Drosselung im Vertrag vorhanden. Über Telefonkabel gibts nur DSL-Light und Kabel gibts hier gar nicht. Somit für mich nichts Neues, dass ein Limit besteht – allerdings wird das in den aktuellen Diskussionen nicht berücksichtigt. Da geht es nur um Netzneutralität für DSL-Festnetzanschlüsse. Das gemeine Landvolk spielt mal wieder keine Rolle. Dabei ist unsere LTE-Funkverbindung ja genauso ein Teil der Initiative der Bundesregierung, deutschlandweit flächendeckend schnelles Internet einzuführen, wie das DSL in den Städten und Zentren. So frage ich mich schon, wie man bei den DSL-Drosselplänen der Telekom alles andere drumrum vergessen kann. Vodafone und die Telekom machen das bei Ihren LTE-Anschlüssen schon immer. Aber ich schweife ab. – und ja, natürlich ist mir klar, dass Netzneutralität nix mit Drosselung an sich zu tun hat, sondern mit den dann (lt. Telekom-Plänen) vorherrschenden unterschiedlichen Geschwindigkeiten für verschiedene Internetangebote….

Jedenfalls rudert die Telekom nach den Protesten aus der „Bevölkerung“ nunmehr zusehends zurück. (siehe hier oder hier)

Der zweite große Zurückruderkünstler ist Microsoft. Nach einer großen Protestwelle wird es bei der neuen  XBox dann eben keine Online-Pflicht geben und auch die erworbenen Spiele dürfen dann getauscht oder weiterverkauft werden. So ists richtig.

Aber was soll das überhaupt? Warum versuchen diese Konzerne (und das sind ja nicht nur die beiden) immer erstmal, ihren künftigen Kunden oder bestehenden Kunden irgendwelchen Mist anzudrehen? Oder derartige Veröffentlichungen rauszuhauen? Ist das nur PR? Versucht man hier nur, mit negativen Schlagzeilen, die sich dann zu Positiven wandeln, eine besondere Marketingstrategie zu fahren? Oder ist es eher eine Image-Kampagne? „Wir hören auf unsere Kunden“ … ?

Und wieso klappt das mit den Protesten eigentlich bei Wirtschaftsunternehmen, aber nicht bei unseren Politikern? Wenn ich mal ein wenig zurückdenke, dann wurde bislang jeglicher Protest zwar zur Kenntnis genommen, geändert hat sich aber so gut wie nie etwas – abgesehen von der Mega-Petition gegen die Netzsperren, die unsere Laien-Ministerin damals einführen wollte. Aber kapiert hat sie’s trotzdem nicht.

Könnte es vielleicht sein, dass es daran liegt, dass Wirtschaftsunternehmen Geld verlieren könnten, wenn sie etwas gegen den Willen der Kunden durchsetzen wollen? Ich glaube ja – das ist es! Und unsere Politiker verlieren ja kein Geld, wenn die Leute unzufrieden sind, die bekommen trotzdem ihre Diäten und der Staat hat weiterhin seine Steuereinnahmen.
Aber halt – ist da nicht ein Denkfehler? Verlieren die Politiker, die die Proteste aus der Bevölkerung ignorieren, nicht doch etwas mehr, ausser ihrem Ansehen und Ruf? Und da werden viele sagen, auf Ansehen und Ruf is‘ bei denen eh‘ gesc….
Aber doch – sie verlieren Wählerstimmen!
Tatsächlich?
Nun, wir werden sehen – die Wahl ist nicht mehr fern. Und wieder werden sie gewählt…. oder in Ämter gehoben.
Und die einzige Alternativ-Partei hat sich selbst zerlegt und unglaubwürdig gemacht. Ob die Piraten bis zur nächsten Wahl wieder aus den Pötten kommen, wage ich leider noch zu bezweifeln. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt…

Have A Bandit Day!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s