Bin ich Müllmann oder was?

[picapp align=“left“ wrap=“false“ link=“term=garbage&iid=5192658″ src=“http://view2.picapp.com/pictures.photo/image/5192658/crushed-cardboard-box-for/crushed-cardboard-box-for.jpg?size=500&imageId=5192658″ width=“413″ height=“413″ /]

.

Angefangen hat’s heut‘ morgen eigentlich damit, dass ich etwas früher dran war und den üblichen morgendlichen City-Nerv-Verkehr umgehen wollte indem ich die Autobahn nahm. Im Radio auf dem Lokalsender keine Meldungen, also rauf auf die A9.  Schon nach etwa vier Kilometern stand ich dann mit Warnblinker auf der Mittelspur rum. „Nachtbaustelle“ – Fahrbahnverengung auf eine Spur. Locker mal 2 km Rückstau – stehend bis zähfliessend.
Als ich dann durch war, hatte ich über eine Viertelstunde eingebüsst. Soviel zur Zeitersparnis.

At Work stolperte ich dann über ein paar Kisten die bei uns schon seit Wochen/Monaten im Weg rumstehen. Allerdings fiel mir dabei auf, dass die ja leer waren. Und als ich mich noch ein wenig umguckte, identifizierte ich meinen Kollegen, der sich momentan auf Leergang befindet, als Karton- und Verpackungsmüll-Sammler.
Soweit so gut – aber sowas nervt mich – vor allem wenn man wegen Müll nirgendwo mehr richtig hinkommt. Also stapelte ich ein paar Kisten ineinander, stopfte das Verpackungszeug in gelbe Säcke und schmiss erstmal alles vors Büro auf den Flur. Damit nahm das Übel seinen Lauf.

Früher war es so, dass wir IT’ler den Müll einfach auf dem Flur stehen liessen. Irgendwer – meisst der Putzdienst – hat das dann abends in den Keller in den Papierlagerraum geschafft.  Unsere beiden Hausmeister scheinen dafür nicht zuständig – die machen ja ohnehin nur was sie wollen und nie was sie sollen – aber das ist ein anderes Thema. Jedenfalls waren sie immer dafür zuständig, das Zeugs dann aus dem Keller in den Papier-Abhol-LKW zu verbringen. Das waren natürlich nicht nur unsere Kartons sondern sämtlicher Papiermüll, der so anfällt – abgesehen von Dokumenten die in die Vernichtung mussten. BTW, die Papierschnipsel von der letzten Entsorgung vor ca 3 Wochen liegen immer noch quer im Hintereingangsbereich verstreut – interessiert scheints keinen – soviel zur Arbeitsauffassung unserer Hausmeister.

Nun, inzwischen haben wir uns soweit noch bereitschlagen lassen, die Papp-Kisten und gelben Säcke, die bei uns ja doch eher in größeren Mengen anfallen (wer bekommt sonst schon in einer Verwaltung soooviel Zeug in Kartons wie die EDV’ler?) – also dieses Zeug noch in den Papierkeller zu schaffen, damit es nicht gar so schlimm im Flur aussieht wenn Kunden vorbeikommen – was auch durchaus nachvollziehbar und für uns in Ordnung war – brauchten wir doch nur gegenüber die Tür zum Treppenhaus nehmen und einen Stock tiefer… passt schon.

Seit neuestem haben wir jedoch eine Papiertonne draussen im Hof stehen. Ein von der Sorte wie sie in Mehrfamilienhäusern eingesetzt wird – auf Rollen – mit Klappdeckel.

Ich also heute morgen noch schön dabei, die ersten Kisten in den Keller zu packen (von was anderem weiß ich ja nix), mault mich der Chef-Hausmeister an, ich solle die doch gleich in die Tonne rausbringen und kleinmachen. Sag ich „Nö, sicher mach ich die nicht klein – bin ich der Müllbeauftragte oder was?“ — kleiner Wortwechsel und es war passiert. Ich war richtig stinkig. Dafür hab ich dann die Kisten tatsächlich raus in die Tonne gebracht – aber nicht kleingemacht. Die Tonne ist jetzt voll – der Deckel steht auf. Mir egal.

Montag schnapp ich mir den Boss (heute nicht da – sein Glück). Der darf dann klären, wer für die Müllentsorgung zuständig ist. Solange ich nix anderes höre, bleibt der Mist in Zukunft wieder im Flur stehen. Mir egal. Ich werd hier als IT-Leiter bezahlt – nicht dafür, Kartons zu zerreissen und zu entsorgen. Wo sind wir denn hier? *rumbrummel* – hat mich heut morgen eh schon viel zu viel Zeit gekostet diese Aufräumaktion,  dabei muss ich heute noch ein neues RAID-Array am  Backup-Server konfigurieren und die Sicherungsprozeduren umstellen, damit die neuen Bereiche entsprechend genutzt werden – und und und….
Aber es bot sich an, bevor Kollege am Montag wieder von seinem Leergang zurück ist 😀

Hausmeister sind die Hölle! Ich weiß genau, sie werden sich wieder rächen, indem sie mit dem Laubsauger zur Unzeit (auch während der Mittagsruhe – wir sind mitten in der City) wieder vor unseren Fenstern den Dreck vom Bürgersteig aufsaugen….

*……..*

Aber dafür bin ich ein Bastard-Admin from Hell. Wir werden ja sehen…. *fiesgrins*

…und während ich das hier gerade losschicken will, hör ich draussen so ein Rattern, das entweder einen Rasenmäher oder den erwähnten Monster-Laubsauger ankündigt.
Ich glaub, ich geh erstmal eine rauchen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s