Thunderbird 3.0

Also echt jetzt - an die CERT-Adresse hat noch kein Spammer was mit "Schatzi" geschrieben... her mit dem Schienbein, ich will TRETEN! *brummel*

Obwohl wir hier Exchange haben, läuft Outlook bei mir nur untergeordnet mit einem speziellen Account.  Mein „richtiges“ Postfach oder besser gesagt, mein täglich genutzter Mailclient ist seit Jahr und Tag ein anderer. Angefangen vor vielen Jahren mit Netscape Mail – dann eine ganze Zeitlang Opera mit seinem „anderen“ Mailclient – und schliesslich seit einigen Jahren Thunderbird – bislang natürlich in der 2er Version da ich den Stress beim Einsatz von RC’s im Echtbetrieb nicht brauche.

Gestern war es dann soweit, ein Update auf Thunderbird 3.0 stand auf dem Plan – denn es gab so das ein oder andere im 2er Thunderbird was ich nicht ganz so prickelnd fand. So war ich der Hoffnung, das wäre im 3er nun anders – schlechter kanns ja eigentlich nicht sein, dafür hatte ich schon zuviel über den Einsatz und von Tests der Release Candidates gelesen (z.B. bei Caschy).

Zuerst das Mailverzeichnis gesichert. Das liegt bei mir natürlich nicht standardmässig, wir arbeiten (unter XP in einem AD) hier mit servergespeicherten Profilen und da hält man diese eben auch so klein wie möglich. Mit WinRAR erhielt ich nach einiger Zeit eine 1,9 GB große Sicherungsdatei meiner Mails. Hätt ich vielleicht vorher mal aufräumen sollen?

Runtergeladen und installiert war der Thunderbird 3.0 dann recht fix. No Problem.

Hinterher war natürlich Lightning weg. Es gibt noch kein Update dafür.

Macht aber nur begrenzt was – man muss nur das aktuelle Nightly Build herunterladen und installieren – das geht schon.

Allerdings hatte ich dabei noch ein kleines Problemchen. Der erforderliche Neustart von Thunderbird mit gleichzeitiger Installation von Lightning klappte dann leider nicht, da Thunderbird beim ersten Start erstmal damit beschäftigt ist, alle vorhandenen E-Mails/Ordner, etc. zu indizieren. Und damit war ein Neustart erstmal nicht möglich. Ich liess den Rechner über Nacht indizieren, heute morgen mal rebootet und dann war Lightning auch schon da.
Wie, ich sollte mal meine Mails aufräumen?
Naja. Vielleicht schon.
Aber ein richtiger Admin löscht nix. Jedenfalls nix eigenes 😀

Lightning hat jetzt als Nightly Build noch den Nachteil, dass es nur auf Englisch verfügbar ist. Bisschen komisch, wenn man es bisher auf Deutsch gewohnt war.
Im Thunderbird gibt es ja nun die einzelnen Tabs – auch die Aufteilung der Funktionsbuttons (in der Mail) finde ich gar nicht übel. Man gewöhnt sich schnell an die paar Neuerungen, die ins Auge fallen. Thunderbird 3.0 gefällt.

Dennoch gibt es auch Schattenseiten. Ich arbeite hier mit mehreren Zertifikaten, bzw. Signaturen und einem LDAP-Server, der allerdings nicht von mir, sondern von einem anderen Standort aus betreut wird. Und dieser LDAP-Server hat mir schon im alten 2er Thunderbird immer ein fehlerhaftes Zertifikat gemeldet (obwohl ich alles richtig und mehrfach installiert habe…). Im 2er konnte ich das einfach bestätigen und den Rest des Tages  ganz normal arbeiten. Im 3er geht das nicht mehr. Jetzt meckert er bei der Eingabe von jeder einzelnen Adresse wegen dem Zertifikat rum. Einmal bestätigen für den Rest des TAges geht scheints nicht mehr. Und was schlimmer ist – er gibt mir jetzt keinen Zugriff mehr auf das LDAP-Verzeichnis. *rumbrummel*

Das versuche ich jetzt mal in den Griff zu bekommen. Eventuell mal wieder die Zertifikate neu installieren. Oder ich versuchs mal mit dem OCSP-Server, der gestern angekündigt wurde.

(Update: Alles falsch – der Server hat einfach ein fehlerhaftes SSL-Zertifikat… *seufz*. Also SSL abschalten und alles ist gut… ?)

So ein bisschen Handling-Probleme hab ich eh noch  mit dem Thunderbird 3.0. So z.B. beim Eintippen von Adressen: hier habe ich eine andere Reihenfolge als im 2er. Hab ich früher ein paar Buchstaben getippt und einfach mit Return bestätigt, hab ich jetzt eine falsche Adresse drin – eben wegen der Sortierung wohl…
Oder die neue Ordneraufteilung in der Liste – Gruppierung okay, aber ein paar Sachen sind halt anders.
Dann natürlich die Position der verschiedenen Funktionen. Klar, ich könnte ein anderes Theme herunterladen, da gibts auch andere Varianten. Aber ich bin da irgendwie konservativ und möchte nach Möglichkeit mit der Originalversion arbeiten.
Lightning in Englisch… na hoffentlich kommt da bald ein Update – so ganz flüssig gehts grad nicht mit den englischen Begriffen auf den Buttons 🙂

Ansonsten klappt alles prima.
Bisher.
Ich werde weiter berichten, falls es was zu berichten gibt.

Bis dahin  noch ein paar Links zum Thema – was andere so schreiben…

Caschy zu Thunderbird 3.0

Eggers Familienblog

PC-Tipp.ch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s