Burn Baby Burn….

Zum 40. Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung wurde nun auf Google Code der Quellcode der damals benutzten Steuerungs-Software veröffentlicht – und zwar mitsamt der orignalen Kommentare…
Es gibt die Quellcodes für die Saturn V und für die Landefähre Eagle.

Und dass die Programmierer damals (wie heute) immer für ein wenig Spaß gut sind, zeigt der Name der Startroutine für die Eagle:

BURN_BABY_BURN–MASTER_IGNITION_ROUTINE.agc


Zum Heise-Artikel

Auch wenn die Konstruktionspläne weg sein sollten…  der Quellcode ist im MIT-Museum zu finden.

Nein, ich werte das nicht – Verschwörungstheorien und Beweise hin oder her 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Burn Baby Burn….

  1. lotharf 23. Juli 2009 / 17:55

    Nur ein Zitat:
    „Allows interactive simulation of some (but not all) control-pulse sequences (microcode) for the AGC. This program is only for the very brave, and very little of it works. I’ll probably never complete much more of it.“

    Und wenn du dir das Video auf http://www.ibiblio.org/apollo/ mal anschaust, dann lachst du dich krank!
    Ja; wenn die damals ein paar unserer heutigen Taschenrechner gehabt hätten, dann hätte es evtl. klappen können.

    • Jürgen 24. Juli 2009 / 09:47

      Der Link is nicht übel…
      Tja Taschenrechner… ich weiß auch nicht.
      „die Rechnerleistung, die heute in jedem Handy zu finden sei, füllte bei der Mondlandung 1996 das von IBM entwickelte Rechenzentrum der NASA“ (Zitat von Erwin Staudt, IBM Deutschland Vorsitzender der Geschäftsführung, 2001 in einem Vortrag an der Uni Stuttgart )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s