Schleppis sind toll!

Laptops sind schon eine klasse Sache. Klein, handlich, leistungsstark. Ich hab ja inzwischen auch einen „Zusatz-Läppi“. Den kann ich immer mit mir rumschleppen – deswegen heißt er ja Schlepptop. Und ich  hab immer die wichtigsten Tools dabei und kann mit dem Ding notfalls per WLAN irgendwo ins Internet. Ja, Läppis sind toll – jedenfalls solange sie funktionieren!

Einer unserer User aus einer höheren Ebene wollte keine normale Workstation mit Flachbildschirm und normaler Tastatur sondern einen Laptop für die normale Arbeit als Workstation. Na gut, die Chefetage ist König und so besorgten wir einen HP EliteBook 8730. Nettes Design, Fingerprintscanner und solch Kram. Nach anfänglichen Installations- und Konfigurationsproblemchen mit der HP-eigenen mitgelieferten und vorinstallierten Software (natürlich unter XP – keinesfalls kommt mir Vista ins Netz!) lief das Teil eigentlich recht zufriedenstellend.

Bis gestern. Nach dem einschalten am Morgen ging kein USB mehr.  Also – eigentlich schon – aber nur links. Und es poppte ständig eine Fehlermeldung über ein nicht erkanntes USB-Gerät auf – ständig heißt – alle 5 Sekunden. Natürlich war ich ein wenig unsicher, da ich am Vortag noch neue Software und neue Geräte für digitales Diktieren installiert hatte und dabei den USB-Drucker an einen anderen Port…. naja, das macht oft Probleme. Allerdings ging ja am Vortag noch alles – auch nach mehrfachem Booten. Nein, ich konnte daran keine Schuld haben 😉

Die Fehlersuche gestaltete sich insofern schwierig, als daß das „unbekannte Gerät“ nicht aus der Hardware-Verwaltung gelöscht werden konnte. Sanduhr – tot. Auch mit diversen Tools (USBDeview ist ein geniales Tool übrigens!) war da keine Rettung. Sämtliche USB-Geräte rausgeschmissen – nur das/die unbekannten gingen nicht – wurden auch „ohne Treiber“ angezeigt. Strange. – Also löschen der Cache-Datei  ( %systemroot%\inf\INFCACHE.1 – kann beschädigt sein – also löschen – wird automatisch wieder angelegt wenn ein USB-Gerät angesteckert wird) und Registry-Bereinigung (Command-Line-Tool:  DriveCleanup.exe ) brachte alles nix. Schliesslich bootete XP gar nicht mehr sondern blieb hängen – BIOS rumgebastelt – keine Änderung… schliesslich mit einem Techniker des Lieferanten telefoniert – is schliesslich noch Garantie drauf.
Er meinte Rückstellen vom BIOS auf Standardwerte…. tat ich – Kiste bootete nun gar nicht mehr. Seine Aussage: Board  hinüber.
Nun haben sie ein neues Board bestellt, welches Mo. da sein sollte -und ich hab einen ganzen Donnerstag mit Fehlersuche verplempert. Danke.

Kleine Kuriosität am Rande…
Als ich dem User dann einen Ersatz-Schlepptop hinstellte (ein Fujitsu-Siemens), bemerkte er etwas später, daß die Tastatur nicht ginge… er meinte, die Einstellungen…  da wäre was falsch…  Ich konnte es kaum glauben, schaute mir die Sache an und war auch zunächst erstaunt, daß die Tastatur auf der linken Seite problemlos ging, aber rechts vom „h“ kamen lauter Zahlen! Nunja, ich hatte dann relativ schnell erkannt, daß die NUM-Taste aktiviert war und somit die schmale Laptop-Tastatur halt die Zahlen, die Nummernblockmässig auf diesen Tasten liegen völlig korrekt wiedergab….  🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Schleppis sind toll!

  1. das michele 1. März 2009 / 15:12

    HA, den zweiten Fehler hätte sogar ich gefunden…freu!!!!
    Und wenn die Hardweäre am A…ist kann man eben nichts machen. HEUL

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s